Erfolgreiche Titel-Verteidigung bei der WM
Die diesjährige Weltmeisterschaft der IBF im All-Style Karate fand am 6.-7. Oktober in Dalfsen in den Niederlanden statt. Hinter dieser Bezeichnung steckt eine Vielzahl an Kampfsportarten, die nach gemeinsamen Wettkampfregeln gegeneinander antreten. Mit dabei Zoe Scheve, als einzige aus Ofenerdiek, die sich qualifizieren konnte und als Weltmeisterin von 2015 natürlich für das Nationalteam nominiert war.
Am ersten Tag wurden die Entscheidungen in den Formen und im Teamkampf ausgetragen. Mit ihrer Hyong (traditionelle Form aus dem Taekwon-Do) konnte sich Zoe für die Finalrunde qualifizieren. Nach einem spannenden Stechen landete sie knapp geschlagen auf dem 4. Platz.
Im Teamwettkampf war sie entscheidend an dem Gewinn der Silbermedaille beteiligt. Hier beendete sie alle ihre Kämpfe vorzeitig mit technischem KO. Im Finale musste das deutsche Team nach einem Gleichstand noch einen weiteren Kampf bestreiten, den die Gegnerinnen aus der Ukraine für sich entscheiden konnten.
Am zweiten Tag standen die Einzelkämpfe an. Auch hier entschied sie alle Vorrundenkämpfe klar für sich. Die beiden fast gleichstarken Kämpferinnen schenkten sich gegenseitig nichts, lange war das Ergebnis offen. Zoe war zwischenzeitlich immer wieder in Führung gegangen, konnte sich aber nicht klar absetzen. Erst kurz vor Ende der Kampfzeit gelangen ihr die entscheidenden Treffer zum 6:4 Endstand. (Fotos von Richard Hammer)