Beachvolleyballturniere des SV Ofenerdiek
B-Cup GSG Oldenburg feiert erfolgreichen Abschluss am Ofenerdieker Swarte-Moor-See

Am Samstag den 19.06.2021, und Sonntag den 20.06.2021, hat der SV Ofenerdiek zwei Beachvolleyballturniere am „Swarte-Moor-See“ organisiert. Moritz Grotke, Hauptverantwortlicher und Veranstalter, hatte bereits Anfang des Jahres mit der Planung begonnen und ist früh in Rücksprache mit den beteiligten Personen gegangen. Besonders gefiel ihm die Zusammenarbeit mit den Behörden der Stadt Oldenburg, die Kommunikation mit dem Ordnungsamt sowie dem Gesundheitsamt die stets lösungsorientiert und zielgerichtet war. Aufgrund der andauernden Corona Pandemie hatte Grotke erst kurzfristig die Zusage für die Austragung des Turnieres bekommen. Ein vorgelegtes Hygienekonzept wurde gemeinsam weiterentwickelt. Das Grünflächenamt hatte kurzfristig vor Beginn die Spielfelder aufbereitet und die umliegenden Grünanlagen im Vorfeld gekürzt, dadurch konnte das Hygiene-Konzept und das Turnier erfolgreich umgesetzt werden.

Insgesamt gingen je Geschlecht 16 Teams an den Start und spielten nach dem Double Out System. Das gut besetzte Turnier war besetzt mit Spielern von der 1. Bundesliga bis zur Bezirksliga. Keine der beiden favorisierten Teams setzte sich durch. Weder die Tyedmers Brüder, Arne und Malte, am Ende auf Platz 5, noch die Spieler der SVG Lüneburg Hannes Gerken (1. Liga) und Jan Langschwager (3. Liga), am Ende 9, konnten sich nicht gegen ihre Konkurrenz durchsetzen. Am Ende des Turnieres standen die Spieler von Bremen 1860 Malte Fahrenbach/Fischer auf dem 1. Platz. Mit nur fünf Spielen und nur einem Satzverlust setzten sich die Bremer gegen die späteren Dritten Müller/Witt (ebenfalls Bremen 1860) im Halbfinale durch. Im Finale warteten Bosse/Langhans aus Winsen Luhe und Hamburg. Diese mussten den langen Weg über den Verliererbaum gehen und hatten somit zwei Spiele mehr als ihre Finalgegner und späteren Turniersieger Fahrenbach/Fischer.



Sieger B-Cup GSG Oldenburg Herren: v.l. Malte Fahrenbach (1860 Bremen), Moritz Grotke (Veranstalter) und Bjarne Fischer (1860 Bremen).
Eine ähnliche Konstellation ergab sich am Sonntag für die Damen in der Finalpaarung. Hier hieß es letztendlich Feuchter/Lath (OTB) gegen Bogon/Dudek (MTV 48 Hildesheim). Beide Teams waren auch favorisiert für den Turniersieg. Die Oldenburgerinnen Feuchter/Lath hatten nur 5 Spiele und standen am Ende als Sieger des Turnieres fest. Bogon/Dudek mussten gegen die späteren 4. Platzierten Besuden/Müller-Wirts frühzeitig auf den Verliererbaum und mussten mit drei Spielen in Folge das Finale bestreiten.



Sieger B-Cup GSG Oldenburg Damen: v.l. Micòle Feuchter (OTB), Moritz Grotke (Veranstalter) und Fanziska Lath (OTB).

Moritz Grotke bedankt sich vor allem bei den Sponsoren der GSG Oldenburg sowie der Sparkasse Oldenburg, ohne deren großzügige Unterstützung die Umsetzung des Turniers nicht möglich gewesen wäre.

 

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise vor Benutzung des Übersetzungstools.