Suche
Close this search box.

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung 2023

SV Ofenerdiek Mitgliederversammlung 2023
Goldene Ehrennadel

 

Noch bevor Christian Marke die Versammlung eröffnen konnte, ergriff Stephan Gucanin 2. Vorsitzenden das Wort und beglückwünschte Christian zum 25 -jährigen Jubiläum als 1ten Vorsitzenden des SV Ofenerdiek.

Nicht viele Vereine haben die Ehre einen 1. Vorsitzenden für einen so langen Zeitraum in aktiver Position an vorderster Front zu haben. Der kontinuierlich, positive Erfolg des Vereines und der einzelnen Abteilungen liegt vor allen an seiner Person. Der Gesamtvorstand (26 er) möchte gerne im Rahmen der Mitgliederversammlung für die 25 Jahre D A N K E sagen.

Im Anschluss daran, betraten Dr. Gero Büsselmann (Vorsitzender SSB) und Werner Fredehorn (Beauftragter Ehrungswesen SSB) den Raum um gemeinsam die Glückwünsche des Stadt Sportbundes zu überreichen. Werner Fredehorn begrüßte die Versammlung und Christian um Ihn einen Augenblich in den Mittelpunkt des Abends zu stellen.

Christian, der 1974 in den Verein eingetreten ist um Fußball zu spielen, hat in den Jahren die Notwendigkeit der Mitarbeit erkannt, das viele Aufgaben erledigt werden müssen, damit ein Verein funktionieren kann. So wurden die Aufgaben des stellvertretenden Fußballobmann seit 1991 erfolgreich von Ihm erledigt. 1996 hat die Mitgliederversammlung Ihn zum 2. Vorsitzenden gewählt und am 03. Juli 1998 wurde ihm die Aufgaben des 1. Vorsitzenden übertragen.

25 Jahre, das ist eine lange Zeit im Ehrenamt, und wir der SSB möchten nicht versäumen unseren Dank für dein Engagement auszusprechen.

17 Gruppen der unterschiedlichsten Sportarten sorgen im Stadtteil Ofenerdiek für einen tollen Ausgleich mit Sport. Es bedingt aber auch vielfältige und gute Organisation im Verein.

Deine sympathische Art, mit Menschen umzugehen, ist anerkannt. Du kannst Probleme lösen und entsprechende Weichen stellen. Das ist eine besondere Gabe. Dein gutes Gedächtnis, deine hervorragende Rhetorik das sind deine Stärken.

Jeden Montag bist du in der Geschäftsstelle und erledigst die anfallenden Aufgaben. In den Gesprächen mit den Mitgliedern kommt immer wieder zum Vorschein, dass du immer hervorragend über die Geschehnisse des Vereines informiert bist.

Heute wollen wir, Dr. Gero Büsselmann und Ich dir, lieber Christian, den Dank des SV Ofenerdiek und des Stadtsportbundes für dein Engagement in deinem SV Ofenerdiek aussprechen und dir lieber Christian die Goldene Ehrennadel des Stadtsportbundes verleihen.

Der Stadtsportbund wünscht dir, lieber Christian, weiterhin viele gute Gedanken und ein Herz, das überströmt in Freude und diese Freude weiterschenkt.
Möge es in deinem Leben keine verschenkten Tage geben, aber viele, an denen du für andere da bist

Um ca. 20.15 Uhr übernahm Christian Marke 1. Vorsitzender das Wort und bedankte sich für die Überraschung und Anerkennung die er heute erfahren durfte und begrüßte die Vereinsmitglieder, seine Frau, die nach 25 Jahren das erste Mal an einer Veranstaltung teilnimmt und seinen Sohn. Als besondere Gäste wurde der Ehrenvorsitzende der AGM Hermann Dierks, der 2. Vorsitzender BVO Bodo Gerdes, der Vorsitzende des NTB Turnkreis OL-Stadt Manfred Knigge, die Integrationsbeauftragte SSB Mia Cordes und die Ratsfrau Margit Cordes begrüßt. Und erklärte die Versammlung als eröffnet.
Alle Gäste beglückwünschten Christian Marke zu seinen Erfolgen in den vergangenen 25 Jahren und zu der heute erhaltenen Auszeichnung und schlossen sich den Worten von Werner Fredehorn an.

Geschäftsbericht des Vorstandes

  • Im Frühjahr 2022 konnten endlich wieder alle Mitglieder den Sport in der Gemeinschaft nachgehen und in fast allen Abteilungen lief der Sportbetrieb schnell wieder auf vollen Touren.
  • Der Höhepunkt des Jahres war das Sport und Familienfest zum 75 +1 Jubiläum welches nach einem Jahr auf den Sportplätzen am See stattfinden konnte. Alle Abteilungen haben sich mit sportlichen Aktivitäten, Mitmach-Aktionen und Vorführungen beteiligt.
  • An den LandesSportBund wurde am 31. Dez. 2022 durch die Mitgliederverwaltung insgesamt 2112 Mitglieder gemeldet. Das sind 1.001 weibliche / 1.111 männliche und .1287 Erwachsene / 825 Kinder. Im Vergleich zum Vorjahr 2.102 Mitglieder ein + von 10.
    Die Mitgliederentwicklung der letzten 25 Jahre
    Stand 1998 1.786 Mitglieder
    2001 1.828 Mitglieder
    2009 2.258 Mitglieder
    2022 2.112 Mitglieder das ist ein Mitgliederzuwachs von 326, jährl.ca 13 Mitglieder
  • Nach dem Sportartenschlüssel wurden 8 Abteilungen an den LandesSportBund gemeldet.
    Rang 1 Turnen/Fitness/Gesundheitssport mit 1.259 Mitgliedern
    Rang 2 Fußball mit 439 Mitgliedern
    Rang 3 Selbstverteidigung mit 143 Mitgliedern
    Fazit: Der SV Ofenerdiek hat eine tolle Mitgliederentwicklung, die auch Corona nicht stoppen konnte.
  • Die Mitgliederbeiträge sind seit dem 01. Juli 2011 (12 Jahre) nicht erhöht worden. Aktuell zahlen Erwachsene 10 €, Kinder/Jugendliche 5 €, Ehepaare 14 €, Familien 18 € und passive Mitglieder 5 € plus Spartenbeiträgen.
    Eine Erhöhung der Beiträge ist vorerst nicht nötig und nicht geplant.
  • Wie bereits auf der letzten MV angekündigt wurden im März 2022 die Nutzungszeiten für die städtischen Sportanlagen im Rahmen der Sportförderrichtlinie für die nächsten 3 Jahre beantragt und nach einigen Korrekturen auch genehmigt.
    Der Betrieb in unser vereinseigenen FFH ist von diesen Anträgen nicht betroffen. Wo wären wir mit den ganzen Sportangeboten geblieben, wenn wir nicht vor 23 Jahren diesen Sportraum gebaut hätten.
  • Nachdem der Sport (ohne die Corona-Einschränkungen) im Frühjahr wieder anlief wurde auch unser Vereinsheim wieder gut besucht und genutzt. Unsere Sportler, unserer Mitglieder und unsere Gäste, konnten sich wieder in gewohnter Weise treffen, feiern und sich in geselliger Runde austauschen. Auch der BVO, die AGM und der FV Bürgerhaus Ofenerdiek konnten ihre Sitzungen und Veranstaltungen wieder durchführen.
    Danke an unser Vereinsheim-Team (Karin, Annika, Elke, Anja und Bärbel), dass ihr uns die Treue gehalten habt, und dass ihr für uns und unsere Gäste da seid.
  • Im letzten Jahr war auch unsere Truppe „Die Holzmichel“ wieder sehr aktiv. Sie haben gestrichen, geschraubt, gebohrt, gefegt, geputzt und geschafft was das Zeug hielt und was wir Ihnen in das Auftragsbuch geschrieben haben.
  • Seit November letzten Jahres gibt es auch die Truppe „Energiefüchse“. Hier haben sich Mitglieder zusammen geschlossen die ehrenamtlich für den SVO den energetischen Zustand unsere Immobilien und Anlagen überprüfen. Wo können wir Gas, Strom, Wasser also Energie sparen und wo können wir als Verein „noch“ umweltfreundlicher und nachhaltiger handeln.
  • Dank an die Alten Herren (jetzt Ü40) für die Arbeitseinsätze am und um das Vereinsheim sowie die heutige Montage der Bügel zum Anschließen von E-Bikes.
  • Im November 2022 fand die Blau-Schwarze-Nacht endlich (nach 4 Jahren) mal wieder statt. Es wurde gefeiert, getanzt und gelacht… und dass alles für einen guten Zweck. Super Orga – und ein großes Danke an das Team – eine Wiederholung ist erlaubt!
  • Zum allgemeinen Sportbetrieb unserer 10 Abteilungen findet ihr alles in der vor euch liegenden Vereinszeitschrift 2023. In Text und Bild haben unsere Abteilungsleiter, Trainer und Übungsleiter alles Wichtige, im Rückblick auf 2022 sowie die Aktivitäten und die Angebote ihrer jeweiligen Sportarten zusammengestellt. Dort spiegelt sich in toller Weise wider, was unsere z. Zt. ca. 100 Trainer*innen, Übungsleiter*innen (davon 30 mit Lizenz) sowie die vielen Helfer*innen auch im vergangenen Jahr angeboten haben und welche beeindruckenden Ergebnisse dabei herauskamen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle Abteilungsleiter*innen, Trainer*innen, Übungsleiter*innen und ehrenamtlichen Helfer*innen.
    Die 23. Auflage unser Vereinszeitschrift wurde „erstmals“ durch unser „neue“ Pressewartin Sabine Thielen erstellt. Die 6.000 Exemplare werden durch unsere A-Jugend-Fußball-Mannschaft in den Haushalten in um und Ofenerdiek verteilt.
    Ein Dank an alle, die bei der Erstellung der Ausgabe mitgewirkt haben und bei unseren Anzeigenpartnern, die mit Ihrer Werbung die Erstellung dieser Vereinszeitung möglich machten.

Kassenbericht & Prüfung

Der Kassenbericht wurde von Gerold Stubbe vorgestellt und erläutert. Die Kassenprüfung erfolgte durch Mia Cordes und Günther Beilken im Februar 2023, die auch die Richtigkeit der Buchungen aller Einnahmen und Ausgaben bestätigten.
Der Kassenprüfer Günther Beilken stelle den Antrag den gesamten Vorstand durch die Mitgliederversammlung zu entlasten. Die Entlastung erfolgte Einstimmig

Wahlen

In diesem Jahr stehen die Posten des 2. Vorsitzende(r) Stephan Gucanin, 2. Kassenwart(in) Gerold Stubbe, Mitgliederverwalter(in) Tobias Kapels, Pressewart(in) Sabine Thielen, Sportwart(in) Christian Orthmann, Frauenwart(in), Gisela Hesse, Kassenprüfer(in) Günther Beilken & Mia Cordes Vertreter(in) Kassenprüfung Jürgen Grundmann – alle Vorgeschlagenen Personen werden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl an. 

Ehrungen

Christian Marke freute sich die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vornehmen zu dürfen.

Erstmalig in der Vereinsgeschichte wurde für eine 70-jährige Mitgliedschaft Kurt Schomburg geehrt.
60-Jahre Bodo Gerdes und Günther Beilken.

Die Ehrennadel in Gold für die 50-jährige Mitgliedschaft bekamen Wilhelmina Cordes, Ursel Hopf, Karola Onken und Heiko Bunjes.

Die Ehrennadel in Gold für eine 40-jährige Mitgliedschaft bekamen Wolfgang Martens, Doris Zietlow, Hergen Ahlers, Peter Smith, Reinhard Rowold, Björn Oehne.

Die Ehrennadel in Silber 25-Jahre erhielten: Karin Thielebeule, Gisela Kuhn, Karl Heinz Recknagel, Hannelore Rütemann, Andrea Westphal, Finn-Luca Gerdes.

Christian Marke bedankt sich bei allen geehrten für die Treue die alle dem SV Ofenerdiek entgegenbringen.

Anträge

Karl Köhler, der Chorleiter des SVO-Männerchores, schlägt vor die 2 Zeile des Vereinsliedes der Zeit anzupassen. Christian liest den Antrag vor, nach einer kurzen Aussprache wird über den Antrag offen abgestimmt. Die Versammlung möchte eine Änderung vornehmen.

Verschiedenes

Manfred Knigge wies auf die kommende Großveranstaltung in Oldenburg hin. Das Erlebnisturnfest des NTB findet vom 17.-21.Mai statt. Es wird mit 9.000 Aktiven und ca. 250.000 Besuchern gerechnet. Angebote können auf der Homepage des NTB eingesehen werden. Es werden noch Helfer für vielfältigste Aufgaben gesucht.
Der Turnkreis Oldenburg-Stadt wird mit dem Turnkreis Ammerland zum Turnkreis Stadt Oldenburg-Ammerland fusionieren. Dann werden ca. 26.000 Turner betreut.
Manfred richtete einen großen Dank an die vielen Ofenerdieker, die den Turnkreis bei vielen Veranstaltungen als Ehrenamtliche/Helfer zur Verfügung standen.
Hermann Dierks fragt, ob es Alternativen zum Feuerwerk beim Laternenlauf des SV Ofenerdiek gibt. Die überwiegende Meinung ist, dass der Laternenlauf auch wegen des Feuerwerkes aufgesucht wird.
Der Jugendausschuss möge sich aber dennoch über das Feuerwerk beraten.
Ralf Jelken von der „Energiefüchsen“ berichtete, dass ein Balkonkraftwerk auf dem Vereinsheim installiert wurde. Es fanden Beratungen zum Thema PV-Anlage auf dem Vereinsheim und neue Heizung für die FF-Halle statt. Hinweis von Hermann Dierks: bauliche Investitionen werden durch die Stadt- bzw. Landes Sportbünde mit je 30% gefördert.

Verabschiedung

Peter Thielebeule wurde nach 16 Jahren als Sportwart aus dem Gesamtvorstand verabschiedet.
16 Jahre hat er sich um die Schlüsselverwaltung der städtischen und Vereinseigenen Hallen, sowie um die Sportgerätebeschaffung für die Abteilungen gekümmert. Inventuren gefertigt, Reparaturen, Austausch von Sportmaterialien oder gar für Neuanschaffungen Angebote eingeholt, Bestellungen abgegeben und die Anlieferung und Unterbringung terminiert.

Monika Blöhmer ist seit Juli 2002 Abteilungsleiterin der Volleyballabteilung, 2 Herren und 3 Damenmannschaften spielen erfolgreich als Sportgemeinschaft mit dem TuS Ofen zusammen, dazu kommen 2 Hobbygruppen, Beachvolleyball, Spikeball und seit Anfang des Jahres die neue Sportart Pickelball.
Monika war Spielerin und auch Trainerin mit Lizenz und seit vielen Jahren ist sie eine erfolgreiche Schiedsrichterin auf höchster Ebene für den Norddeutschen sowie dem Deutschen Volleyballverband ist Sie in ganz Deutschland unterwegs.

Gisela Hesse kümmert sich seit 2003 als Frauenwartin um die Bedürfnisse und Belange der Frauen in unserem Verein. Bei den Frauensporttagen, heutige Female und unserem Frauenchor die Silberlärchen ist Sie stehts dabei. Die Spielenachmittage jeden 1. Donnerstag im Monat oder die geliebten Ausflugsfahrten werden von ihr organisiert. Bei Beendigung einer Mitgliedschaft fragst Sie immer nach einem Grund und auch für die Turnabteilung steht Sie für Vertretungsstunden immer Gewehr bei Fuß.

Vielen Dank für 20 Jahre Ehrenamt im SV Ofenerdiek

SV Ofenerdiek Mitgliederversammlung 2022

Zur Mitgliederversammlung 2022 begrüßte der 1. Vorsitzende Christian Marke 63 Mitglieder, darunter das Ehrenmitglied des SV Ofenerdiek Erich Diers, den 1 Vorsitzenden der AGM Ofenerdiek Hermann Dierks und die Gleichstellungsbeauftragte des Stadtsportbundes Mia Cordes.
Als besondere Gäste wurden Manfred Knigge (1. Vorsitzende des Turnkreises Oldenburg Stadt) und Manfred Walde (1. Vorsitzende des Niedersächsischen Fußballverbandes Kreis Jade Weser Hunte) begrüßt. Beide überbrachten Grüße und Geschenke ihrer Verbände die der 1. Vorsitzende Christian Marke , die Abteilungsleiterin Turnen Jessica Buse und Fußballobmann Reinhold Scheve anlässlich des 75ig jährigen Geburtstages im vergangenen Jahr entgegennahmen.

Außerdem begrüßt wurde der 1. Vorsitzende des neuen Fördervereins für das geplante Bürgerhaus in Ofenerdiek Rainer Zietlow, der diesen auf der Versammlung vorstellte.

Die Rechenschaftsberichte der Abteilungsleiter aus dem Jahr 2021 lagen in Form des Vereinsheftes vor, welches in einer Auflage von 6000 Exemplaren an Ofenerdieker Haushalte verteilt wurden.
Marke dankte allen Anzeigenpartner die durch ihre Annonce das Heft mit unterstützt haben.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtet Marke unter anderem darüber, dass der SV Ofenerdiek weiterhin der 4. größte Sportverein Oldenburgs ist.
Der Kinder und Jugendsport soll erweitert werden. Kinder die nach dem Kinderturnen die Sportrichtung wechseln wollen, will der Verein mehr Möglichkeiten anbieten.
Für die Flutopfer im Ahrtal spendete der Verein 7500€.
Nächstes Jahr soll eine Dachsanierung an der Franz Faas Halle durchgeführt werden, diese ist jetzt auch barrierefrei zu erreichen.
Leider gibt es weiterhin durch Corona immer wieder Einschränkungen im Sportbetrieb, die Mitglieder, Übungsleiter und Vorstand fordern.
Die Sportgala zum 75igsten Geburtstag des Vereines, welche letztes Jahr ausfallen musste, steht in den Startlöchern um dieses Jahr hoffentlich nachgeholt werden zu können.

Die Holzmichel suchen dringend Verstärkung. Gesucht werden Elektriker und Maler die gerne ehrenamtlich mitarbeiten möchten. Melden kann man sich bei dem Hauptverantwortlichen Erich Diers oder in der Geschäftsstelle des Vereines.

Die Vereinsfinanzlage wurde durch den Kassenwart Gerold Stubbe vorgestellt.
Günther Beilkens Kassenprüfungsbericht bestätigte darauf die gute wirtschaftliche Arbeit des Vereines.

Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Christian Marke, der Schriftführer Gralf Renken und Stephanie Faas als 1. Kassenwartin in ihren Ämtern bestätigt.

Stefanie Strenge gab ihr Amt als Pressewartin nach 15 Jahren an Sabine Thielen ab.
Im Namen des Vorstandes sprach Marke seinen Dank an alle aus, die den Verein immer wieder unterstützen.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

Christian Marke (1. Vorsitzende) hockend li. und Stephan Gucanin (2. Vorsitzende) hockend rechts gratulieren:
stehend von links:
Kai Lösekann (40), Joachim Hirsch (40), Wolfgang Onken (40), Uwe Mokros (40), Helmut Denker (40), Wolfgang Meier (50)
sitzend von links:
Detlef Wilken (50), Stefanie Strenge (25), Jürgen Tiarks (60)
Bild: Torsten Wendt

Nicht teilnehmen konnten:
Timo Seligmann (25), Ole Gucanin (25), Maximilian Faas (25), Raphael Kroll (25), Arne Röglin (25), Olaf Götting (25), Rita Brummer (40), Dennis Gabriel (40), Kay Weirauch (50), Reinhold Wegh (50), Ulrike Kleff (50), Lili Sander (50), Manfred Eilers (60).

Jugendbereich wächst

Kurz bevor die Corona Krise auch den SV Ofenerdiek lahmlegte, konnte der 1. Vorsitzende des SV Ofenerdiek Christian Marke die Anwesenden zur Mitgliederversammlung 2020 begrüßen.
Darunter Erich Diers (Ehrenmitglied SV Ofenerdiek), die Gleichstellungsbeauftragte des Stadtsportbundes Mia Cordes, und den 1. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine, Hermann Diercks.

Die Rechenschaftsberichte der Abteilungsleiter, sowie nahezu alle sportlichen Aktivitäten des SV Ofenerdiek lagen in Form eines Vereinsheftes vor, welches wieder in einer Auflage von 6000 Exemplaren an nahezu alle Ofenerdieker Haushalte verteilt wurde.
Großer Dank geht hierbei an die Anzeigenpartner, die dieses Heft mit unterstützt haben.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtet Marke unter anderem über die Mitgliederentwicklung.

Die vor 10 Jahren angepeilte Mitgliederzahl von 2500 konnte leider nicht erreicht werden.
Der Mitgliederbestand liegt aktuell bei 2190 und der Verein hofft sehr, dass in der jetzigen Krise nicht zu viele Austritte erfolgen.
Beifall gab es für die Entwicklung im Jugendbereich, so ist in der Tischtennisabteilung aktuell sogar eine Schülermannschaft gemeldet, demnächst wohl auch ein Mädchenteam und die neue Basketballabteilung (seit Oktober eigenständig) mit der U12 im Spiel- und der U 14 im Trainingsbetrieb.
Trotz ständig wechselnder Übungsleiter hat auch die Turnabteilung eine erfreuliche Entwicklung.

Die Jugendwarte der Abteilungen sind aufgefordert regelmäßiger an Sitzungen teilzunehmen und den Jugendausschuss bei seinen Aktivitäten zu unterstützen.

Ein Antrag auf einen Kunstrasenplatz wurde zurückgestellt.

Die Homepage wird gut genutzt, da ein Dank an Marno Tiede und an Christian Orthmann, der für ständige Aktualisierung der Sportangebote sorgt.

Die SVO App muss leider eingestellt werden. Kosten und Nutzen standen hier in keinem Verhältnis.
Am 17. Oktober 2020 soll die Blau-Schwarze Nacht stattfinden.

Im Oktober 2021 wird der SV Ofenerdiek 75 Jahre alt, hier ist eine Sportgala in der Spielhalle geplant.

Es erfolgte ein Bericht über die Sanierung der Franz Faas Halle. Da ein großer Dank an Stephan Gucanin und Hermann Diercks für die unendlich vielen Stunden Zeit die sie damit aufgebracht haben.

Der vorgelegte Kassenrechenschaftsbericht des Kassenwartes Stefan Sukop über Ein/und Ausgaben wurde über einen Beamer an die Leinwand projiziert.
Herausragend waren da die Sanierungskosten der Franz Faas Halle und die Zuschüsse vom LSB und der Stadt Oldenburg.

Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Christian Marke und Gralf Renken als Schriftführer in ihren Ämtern bestätigt.
Abgegeben hat Stefan Sukop sein Amt nach 4 Jahren als Kassenwart an Stefanie Faas.
Sie tritt somit in den geschäftsführenden Vorstand ein, was ihren Großvater Franz Faas (seinerzeit 1. Vorsitzende des SV Ofenerdiek †1998) sicher sehr gefreut hätte.

Zum Abschluss bedankt sich Marke bei den Holzmicheln die ihren Einsatzplan 2020 schon bereitliegen haben, bei den vielen Ehrenamtlichen, Abteilungs,- und Übungsleitern bis hin zum Team- und Reinigungspersonal des Vereinsheimes für die gute Zusammenarbeit und wünscht allen eine gesunde Zeit.

Der Termin für die Blutspende des DRK im SV Ofenerdieker Vereinsheim an der Lagerstraße 38 ist am 9.4.2020 von 16:00-19:30 geplant.

Zurzeit ist das Vereinsheim und die Geschäftsstelle geschlossen. Alle Sportangebote sind abgesagt. Bei Fragen kann man den Verein unter E-Mail: info@sv-ofenerdiek.de erreichen.

Bild: Verabschiedung Stefan Sukop und Wahl Stephanie Faas.
Auf dem Bild: v.l. Christian Marke, Gralf Renken, Stephanie Faas, Stephan Gucanin, Stefan Sukop
Bild: von Hermann Diercks

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft wurden vorgenommen:
Anwesende Geehrte:

Silberne Ehrennadel mit der Zahl 25.
V.l Stephan Gucanin, Christian Marke, Gralf Renken gratulieren Hannelore Küpker und Ruth Nähle
Bild: von Hermann Diercks

Goldene Ehrennadel mit der Zahl 40.
Bärbel Beilken, Alfred Kirchner, Edith Bruns, Reinhard Janssen, Ursula Kohrs, Karin Fehmel, Heino Hattendorf, Wilhelm Muth, Astrid Jasper und Hans-Jörg Hopf
Das Bild hat keine Reihenfolge
Bild: von Hermann Diercks

50ig jährige Mitgliedschaft.
Auf dem Bild v.l.: Christian Marke, Stephanie Faas, Stephan Gucanin und Gralf Renken gratulieren Erich Diers 2. von links
Bild: von Hermann Diercks

Nicht teilnehmen konnten:
Wolfgang Behrens (60), Dagmar Schmidt (50), Alfred Gloystein (50), Jürgen Springs (50), Michael Barghahn (50), Gerda Buske (40), Antoinette Schmalriede (40), Wilma Oltmanns (40), Marion Beilken-Säftel (40), Ralf Stahmer (40), Karl-Heinz Ahlers (40), Christopher Buske (25), Hella Bischoff (25), Heike Fischer (25), Renate Grundmann (25), Cord-Wilhelm Arneke (25), Marco Barnofske (40), Stephan Gronemann (25), Patrick Oltmanns (25), Peter Schwettmann (25) und Manfred Küpker (25).

Oliver Gerdes gibt Amt nach 8 Jahren ab

92 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende des SV Ofenerdiek zur diesjährigen Mitgliederversammlung begrüßen.

Darunter die Ehrenmitglieder, Liane Kramer, Fritz Bühler und Erich Diers, die Gleichstellungsbeauftragte des Stadtsportbundes Mia Cordes, den Vorsitzenden des Bürgervereins Ofenerdiek Bodo Gerdes, und den 1. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine, Hermann Diercks.

Die Rechenschaftsberichte der Abteilungsleiter liegen in Form eines Vereinsheftes vor.
Sie wurden in einer Auflage von ca. 6000 Exemplaren an Ofenerdieker Haushalte verteilt.
Großer Dank an alle Anzeigenpartner, die dieses Heft mit unterstützt haben.
Anschließend wurden alle teilnehmenden Abteilungsleiter vorgestellt.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtet Marke unter anderem über ein erfolgreiches Geschäftsjahr, aber auch über fehlende Hallenzeiten und Ausfälle von Übungsleitern, die im letzten Jahr zu mehreren Austritten geführt haben.
Trotz allem, ist der SV Ofenerdiek mit seinen 2095 Mitgliedern der viertgrößte Sportverein Oldenburgs.

Der Verein überlegt, sich einen Geschäftsstellenleiter zu suchen, der die immer mehr anfallenden Tätigkeiten übernimmt und den geschäftsführenden Vorstand entlasten würde. Auch über einen Manager für die Ehrenamtlichen würde man nachdenken, der würde dann die Koordination dieser übernehmen.
Abendliche Kontrollgänge wegen immerfort aufstehender Hallentüren werden von freiwilligen übernommen. Dazu ein weiterer Appell an alle, darauf zu achten, dass nach den Übungsstunden alles abgeschlossen wird.
Für einen Kunstrasenplatz wurde der SV Ofenerdiek bisher noch nicht berücksichtigt.
Im Oktober wird das Vereinsheim 40. Jahre alt. Dazu wird der Verein noch in besonderer Form einladen.

Für 10 Jahre Ehrenamt der Holzmichel bedankt sich Marke.
Spart man doch für viele anfallende Reparaturen Geld ein, die von den Holzmicheln erledigt werden


Der vorgelegte Kassenrechenschaftsbericht des Kassenwartes Gerold Stubbe ließ ein wiederkehrendes Lob des Kassenprüfers Günther Beilken erahnen.
Dazu lobt er den Verein für seinen Breitensport und einem gut aufgestellten Vorstand.
Bei den Wahlen wurden der Mitgliederverwalter Tobias Kapels, der Sportwart Peter Thielebeule, die Frauenwartin Gisela Hesse, die Kassenprüfer Günther Beilken und Mia Cordes und die Pressewartin Stefanie Strenge in ihren Ämtern bestätigt.
Neu gewählt wurde der 2. Kassenwart Gerold Stubbe der die Nachfolge von Till Hedden antritt, sowie der 2. Vorsitzende Stefan Gucanin, ein bekannter alter Hase des SV Ofenerdiek, der Oliver Gerdes nach 8. Jahren Amtszeit ablöst.

Gerdes bedankt sich für die guten Jahre seiner Amtszeit, so ist es nun aber an der Zeit das Amt abzugeben.
Ist es doch heutzutage sehr schwierig so ein Vorsitz neben Beruf und Familie zu führen.
Viele Hindernisse sind zu überwinden, viele Stunden die man verbringen muss, damit ein so großer Verein läuft.
Marke bedankt sich bei Oliver Gerdes mit einem tränenden Auge. So geht ein wertvoller Mensch aus dem Vorstand, der viele Projekte auf den Weg gebracht hat.
Auch ein Dank an Till Hedden, der über lange Zeit die Geschicke der Kasse mit sehr viel Mühe und Aufwand erledigt hat.

Bild: Verabschiedung Oliver Gerdes.
Auf dem Bild: v.l. Gerold Stubbe, Gralf Renken, Oliver Gerdes, Christian Marke

Der Antrag von Hermann Diercks über 200.000 Euro für die Sanierung der Franz Faas Halle wurde von der Versammlung genehmigt.
Der Verein muss erst alle Rechnungen bezahlen, bekommt dann allerdings durch Zuschüsse einiges zurück.
Der Eigenanteil wird dann bei etwa 71.000€ liegen.
In den Sommerferien soll dann unter anderem der Austausch der Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, ein Austausch des Fußbodens in den Umkleiden, neue Beleuchtungseinrichtungen, eine neue Eingangstür mit Schließsystem sowie Malerarbeiten durchgeführt werden.

Ehrungen für 25., 40., und 50ig Jahre im SV Ofenerdiek wurden vorgenommen:

Bild: 25., 40., und 50 Jahre Mitgliedschaft des SV Ofenerdiek.
Anwesende Geehrte:

Silberne Ehrennadel mit der Zahl 25
Arno Bey, Irmgard Köhler, Gerda Skibbe, Lieselotte Büsing, Waltraud Schwalm, Annemarie Bock, Julian Schacht, Jutta Frost

Goldene Ehrennadel mit der Zahl 40
Manfred Brummer, Rita Krex, Werner Gerken, Brigitte Kolk

Goldene Ehrennadel mit der Zahl 50
Cordula Matt, Ursel Schellberg

Nicht teilnehmen konnten:
Martin Ehlis (40), Siegfried Klöcker (40), Karlfred Pape (25), Edda Hattendorf (25), Andre Berdau (25), Hanna Bunjes (25), Irmhild Böske (25), Wilma Parzynski (25), Gisela Janssen (40), Uwe Seligmann (40), Gerlinde Maschmeier (40), Maximilian Scheiner (25), Detlef Leibner (25), Ortwin Bulk (25).

Erich Diers als neues Ehrenmitglied benannt

Der 1. Vorsitzende des SV Ofenerdiek Christian Marke, dem man selber auf der diesjährigen Mitgliederversammlung zu 20 Jahren Vorsitz gratulierte, begrüßte 83 Mitglieder und vier Gäste. Darunter die Ehrenmitglieder, Liane Kramer und Fritz Bühler, die stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende Margrit Conty, Bodo Gerdes (Vorsitzender des Bürgervereins Ofenerdiek), Manfred Knigge (1. Vorsitzende des Turnkreis Oldenburg-Stadt) und den 1. Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine Hermann Diercks.
Marke berichtete über seine Anfangszeit als 1. Vorsitzender. Mit seiner damaligen Antwort „das kann ich nicht“ auf die Frage hin ob er den Posten übernehmen will, stieß er auf wenig Zustimmung und so wurde ihm damals zugeraten „ mach das man erst und dann gucken wir mal“. Dies ist nun 20 Jahre her und so sagt Marke heute wörtlich: „ich habe Spaß daran gefunden, vor allem weil wir toll aufgestellt sind und im Vorstand Hand in Hand arbeiten.

Bild: 20 Jahre Vorsitzender im SV Ofenerdiek
Auf dem Bild: Oliver Gerdes (2. Vorsitzender) re. gratuliert Christian Marke

Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtete Marke unter anderem über das vergangene Jahr, das keinen Rückgang bei den Mitgliederzahlen verzeichnete. So ist der SV Ofenerdiek weiterhin der viertgrößte Sportverein Oldenburgs.
Durch den guten Umgang mit den Geldern brauchte seit 2011 der Mitgliederbeitrag nicht angehoben werden.
Umgebaut und renoviert wurden letztes Jahr das Vereinsheim und die Geschäftsstelle.
Wünschenswert wäre die vermehrte Nutzung des Vereinsheimes an den Öffnungstagen,
sowie mehr Präsenz der Mitglieder bei den Abteilungsversammlungen.

Das Vereinsheft liegt der Versammlung vor. Darin sind unter anderem die Rechenschaftsberichte der Abteilungsleiter zu finden.
Auch dieses Jahr wurden sie in einer Auflage von 6000 Stück verteilt.

Großer Dank an alle Anzeigenpartner, die dieses Heft mit unterstützt haben.

Für 10 Jahre Ehrenamt als Schriftführer bedankte sich Marke bei Gralf Renken mit einem Präsent.

Bild: 10 Jahre Ehrenamt
Auf dem Bild: v.l. Christian Marke und Gralf Renken

Der sehr anschaulich vorgelegte Kassenrechenschaftsbericht des 1. und 2. Kassenwartes ließ ein wiederkehrendes Lob des Kassenprüfers Günther Beilken erahnen.
Wird der Umgang mit den Geldern zum Wohle der Mitglieder verantwortungsvoll und immer wieder gut eingesetzt so Beilken.
Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Christian Marke, der 1. Kassenwart Stefan Sukop und der Schriftwart Gralf Renken in ihren Ämtern bestätigt.

Der Antrag über eine neue Inneneinrichtung für das Vereinsheim wurde von der Versammlung beschlossen. Ist das jetzige Mobiliar nun doch in die Jahre gekommen.
Bei den Ehrungen um 25 Jahre im SV Ofenerdiek ergriff Erhard Reil, (ein blinder Sportkamerad) das Wort. In einer emotionalen Rede bedankte er sich bei den Wanderern um Erich Diers die ihm durch gemeinsame Aktivitäten ein großes Stück Lebensqualität und-freude gegeben haben. So erinnert er sich an seine erste Wanderung im Everstenmoor, wo es bei gefrorenen Boden über Stock und Stein ging.

Bild: Erhard Reil.jpg
Auf dem Bild: v.l. Erhard Reil, Gralf Renken u. Christian Marke

EHRUNGEN :

Bild: silberne Ehrennadel mit der Zahl 25.
v.l. Feodora Ehben, Udo Waskönig, Erhard Reil, Christian Orthmann, Irma Krause, Thorben Fröhlich, Regina Schwarz, Nora Diekmann

Bild: goldene Ehrennadel mit der Zahl 40.
v.l. Manfred Vollstaedt, Edith Diers, Arend Janßen, (Christian Marke 1. Vors. gratuliert)

Bild: goldene Ehrennadel mit der Zahl 50.
v.l. Frauke Trosiener, Wilfried Radke, Hilke Diers, Stephan Bühler, Anneliese Meyer, Edeltraut Weiss

Bild: 60 Jahre im SV Ofenerdiek.
(Christian Marke 1. Vors. (Mitte gratuliert) links Gerd Lange, und Johann Behnje (rechts)

Nicht teilnehmen konnten:
Ursel Ruthenberg, Andrea Ruthenberg, Inge Schmietenknop, Anke Seebach, Lena Walter, Norten Harms, Gordon Matt, Christoph Onken, Gerold Schumacher, Walter Schumacher, Peter Seyler, Frank-Michael Walter

Des Weiteren wurde ein neues Ehrenmitglied in der Runde benannt.
Seit Jahrzehnten widmet Erich Diers sich außergewöhnlich und uneigennützig dem Verein.
Aktuell unter anderem als Wanderwart, Oberholzmichel oder Ansprechpartner bei Sportunfällen.
Erich war und ist immer verantwortungsvoll, hilfsbereit in allen Belangen und ein herausragender Vertreter unseres Sportvereines so der 1. Vorsitzende in der Laudatio über Diers.

Bild: Ehrenmitglied Erich Diers.
Auf dem Bild: v.l. Erich Diers und Christian Marke

Doppelte Freude indes darüber, dass seine Frau Hilke Diers dem Verein in diesem Jahr 50 Jahre angehört.

Bild: Erich und Hilke Diers.
Auf dem Bild: v.l. Erich und Hilke Diers

Text und Bilder: Pressewartin Stefanie Strenge

SV Ofenerdiek mit konstanten Beiträgen - Verein auf der Suche nach Hallenwart

Eine runde Sache, nämlich genau 100 Mitglieder konnte der 1.Vorsitzende des SV Ofenerdiek, Christian Marke in diesem Jahr auf der Mitgliederversammlung willkommen heißen.
Besonders begrüßte Marke die Ehrenmitglieder des SV Ofenerdiek, Liane Kramer und Fritz Bühler, die in diesem Jahr 70ig Jahre Mitglied im SV Ofenerdiek sind, die stellvertretende SPD Fraktionsvorsitzende Margrit Conty und den Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Ofenerdieker Vereine Hermann Diercks.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung berichtete der 1.Vorsitzende unter anderem über das vergangene Jahr, welches ganz im Zeichen des 70igsten Geburtstages des Vereines stand.
Eine Laudatio hielt Marke über alle Vorstandsmitglieder, die über das Jahr wieder tolle Arbeit leisteten und jeder für sich das Jubiläum zu einem großen Fest haben werden lassen.
Eine tolle Gemeinschaft, denn im Endeffekt ist es nur im Zusammenhalt möglich gewesen so etwas auf die Beine zu stellen.
Dazu bedankte sich Marke auch bei den Ehepartner und Lebensabschnittsgefährten, die ihre Lieben in den Verein ziehen lassen um dort ihrem Ehrenamt nachzugehen.
Ein leichter Rückgang ist bei den Mitgliedern zu verzeichnen, allerdings ist der SV Ofenerdiek neben dem OTB, BTB und GVO immer noch der viertgrößte Sportverein Oldenburgs.
Für das 2200 Mitglied soll es ein Willkommensgeschenk in Form eines Fahrrades geben.

Die Mitgliedsbeiträge bleiben konstant.
Der Verein ist auf der Suche nach einem Hallenwart.
Genaue Anfragen der Stellenbeschreibung können zu den Geschäftszeiten montags von 18:00 – 20:00 Uhr und donnerstags von 10:00 – 12:00 Uhr gestellt werden.
Das Licht auf dem Parkplatz vor dem Vereinsheim soll für die Wintermonate erweitert werden.
Beim Stadtteilpark sind Bouleplätze vor dem Hansa Seniorenstift in Planung.

Eine Blutspende im Vereinsheim ist für den 3.8.2017 vorgesehen, somit ist immer wieder eine erfreuliche Nutzung auch durch andere Organisationen im SV Ofenerdiek zu verzeichnen.

Anträge des 1. Vorsitzenden zu verschiedenen Satzungsänderungen und durch den Betreuer für Anlagen und Immobilien Hermann Diercks wurden vorgetragen und durch die Mitgliederversammlung genehmigt.

Die Rechenschaftsberichte der Abteilungen vom letzten Jahr liegen als Vereinsheft der Versammlung vor. In einer für dieses Jahr gelungenen farbigen Auflage von 6000 Stück wurden sie in Ofenerdiek verteilt.
Dank an alle Anzeigenpartner, die dieses Heft jedes Jahr mit unterstützen.

Der Kassenprüfer Günther Beilken dankte dem Vorstand für den großartigen Umgang mit den Geldern.
Zuvor legten die Kassenwarte Stefan Sukop und Till Hedden den Kassenrechenschaftsbericht ab.
Sukop betonte, dass die Vielzahl von Ehrenamtlichen das Plus in der Kasse verschaffen würde.
Hedden dankte den Vorstandskollegen für die Geduld im letzten Jahr, war es doch zum Teil schwierig ein geeignetes Computerprogramm zu finden, was die Arbeit rund um die Finanzen erleichtert.
Beilken betonte, das er immer wieder stolz sei die Kasse zu prüfen, er lobte beide Kassenwarte und erläuterte außerdem ein Beispiel eines Vereines, der Aufgrund fehlender Ehrenamtlichen zerbrochen sei.

Für 10 Jahre Engagement bedankte sich Marke mit einem Präsent bei dem Chorleiter des Männerchores Karl Köhler, der mit seiner Truppe in diesem Jahr sehr erfolgreich das 20igste Jubiläum feierte.

Bild: Mitgliederversammlung SVO v.l. Chorleiter Karl Köhler und Christian Marke

Für 10 Jahre Ehrenamtliches Tun im Vorstand bedankte sich Marke außerdem bei dem Sportwart Peter Thielebeule und der Pressewartin Stefanie Strenge.

Bild: 10 Jahre Ehrenamt im Vorstand v.l. Peter Thielebeule (Sportwart), Christian Marke (1.Vorsitzende), Stefanie Strenge (Pressewartin)

Bei den Wahlen wurden der 2. Vorsitzende Oliver Gerdes, der 2. Kassenwart Till Hedden, der Mitgliederverwalter Tobias Kapels, die Pressewartin Stefanie Strenge, der Sportwart Peter Thielebeule, die Frauenwartin Gisela Hesse und die Kassenprüfer Günther Beilken und Mia Cordes gewählt bzw. in ihren Ämtern bestätigt.

EHRUNGEN :

Bild: silberne Ehrennadel mit der Zahl 25:
v.l. Wolfgang Conty, Gerd Stascheit, Karin Richter, Irene Wichelmann, Michael Rüdebusch, Kerstin Rath, Hermann Diercks, Margrit Conty, Wolfgang Meier
Bild: von Stefanie Strenge

Bild: goldene Ehrennadel mit der Zahl 40
v.l. Arno Erdmann, Gerd Meyer, Kurt Gorzel, Maria Lamping, Alfred Spreen, Irma Hanspach, Gisela Brandes, Rainer Kubitza, Christine Stühmer, Christa Tholen, Rainer Degener
Bild: von Stefanie Strenge

Bild: goldene Ehrennadel mit der Zahl 50
Christian Marke gratuliert v.l. Torsten Hespe und Herta Hanken
Bild: von Stefanie Strenge

Bild: 70 Jahre im SV Ofenerdiek
v.l Christian Marke gratuliert Liane Kramer und Fritz Bühler zur 70 jährigen Vereinszugehörigkeit
Bild: von Stefanie Strenge

Nicht teilnehmen konnten:
Anja Gloystein, Thore Gloystein, Thomas Zander, Dennis Stumberg, Burkhard Holz (25 Jahre), Gisela Janssen, Monika Wallheim, Marlies Kaschta (40 Jahre)

Text und Bilder: Stefanie Strenge